Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: Januar 2018

01 Allgemein

Die nachstehenden Bedingungen regeln die Beziehungen zwischen Auftraggeber und der VISPRO AG. Mit der Erteilung eines Auftrages (mündlich oder schriftlich) anerkennt der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VISPRO AG.

02 Leistungen der VISPRO AG

Die VISPRO AG erbringt folgende Leistungen im Bereich der visuellen Kommunikation:

  1. Auftragsvorbereitung und Auftragsplanung
  2. Konzeption und Entwurf
  3. Detailgestaltung und Ausführung
  4. Realisation und Produktionsüberwachung

03 Grundlagen der Zusammenarbeit

Die VISPRO AG verpflichtet sich, die ihm übertragenen Aufgaben sorgfältig, gewissenhaft und verantwortungsbewusst zu erledigen. Der Auftraggeber sorgt dafür, dass der VISPRO AG alle Unterlagen und Informationen sowie Anweisungen, die zur optimalen Auftragserfüllung notwendig sind, zeitgerecht und vollständig zugänglich gemacht werden. Ist dem nicht so, so kann sich ein bestehendes Angebot entsprechend verteuern.

04 Urheberrecht

Die Urheberrechte an allen durch die VISPRO AG geschaffenen Werke (Konzepte, Skizzen, Entwürfe, usw.) gehören grundsätzlich der VISPRO AG. Sie kann über diese Rechte gemäss den Bestimmungen des Bundesgesetzes über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte verfügen. Aus diesem Grundsatz folgt unter anderem, dass der Auftraggeber ohne Einverständnis der VISPRO AG nicht berechtigt ist, Änderungen an den betreffenden Werken – insbesondere an der Gestaltung oder an Details – vorzunehmen.

05 Nutzungsumfang und Nutzerrecht

Der Umfang der erlaubten Nutzung der durch die VISPRO AG geschaffenen Werke ergibt sich aus dem Zweck des mit dem Auftraggeber abgeschlossenen Vertrages. Insbesondere dürfen von der VISPRO AG geschaffene Werke, Auftragsunterlagen oder Teile davon, welche dem Auftraggeber ausgehändigt werden, ausschliesslich im Rahmen des vereinbarten Auftrages genutzt werden. Wenn nichts anderes vereinbart wird, bezieht sich die inhaltliche, zeitliche und geografische Nutzung durch den Auftraggeber auf die einmalige Verwendung der von der VISPRO AG geschaffenen Werke. Im Falle von Printmedien für eine Auflage. Im Falle von Onlinepublikationen für einen Zeitraum von maximal einem Jahr. Für jede ausserhalb des Vertragszweckes liegende Nutzung hat der Auftraggeber die Erlaubnis von der VISPRO AG einzuholen und gemäss SGD Honorarsystem zu entschädigen. Will der Auftraggeber nach Auftragserfüllung, Rücktritt oder nach Kündigung eines Rahmen- oder Betreuungsvertrages die erarbeiteten oder gestalteten Konzepte, Skizzen, Ideen oder Werke unverändert weiternutzen, erfordert dies die Einräumung des unbeschränkten Nutzungsrechtes. Jede Änderung, Bearbeitung oder Nachahmung der zur Nutzung überlassenen Werke ist unzulässig, solange nicht das Recht auf Bearbeitung schriftlich und gegen Honorar eingeräumt wurde. An den Entwürfen, Ausarbeitungen und Computerdaten erwirbt der Auftraggeber kein Eigentum. Wünscht der Auftraggeber die Übergabe der Computerdaten, erfordert dies eine zusätzliche honorarwirksame Vereinbarung, in der Regel in Höhe des zur Grunderstellung verrechneten Honorars.

06 Externe Zulieferung

Die VISPRO AG ist berechtigt zur Vertragserfüllung Dritte beizuziehen. Gegenüber Dritten handelt die VISPRO AG – ist nichts anderes vereinbart – stellvertretend im Namen und auf Rechnung des Kunden.

07 Präsentation

Die VISPRO AG erbringt keine unentgeltlichen Vorleistungen, ausgenommen das erste Vorgespräch (Auftrags-Briefing). Die Ausarbeitung von Vorschlägen und Unterlagen, die dem Kunden einen Entscheid über die Zusammenarbeit ermöglichen (Präsentation), werden nach dem Honorarsystem der VISPRO AG, für entsprechende Dienstleistungen, abgerechnet. Wird der Auftrag nach Erstellen des Layouts annuliert, werden die Kosten für die Konzeption, Layoutausführung sowie Materialkosten vollumfänglich verrechnet. Das Präsentationsentgelt beinhaltet keine Einräumung von Nutzungsrechten.

08 Haftung

Mängel sind der VISPRO AG unter Aufforderung zu deren Behebung innerhalb angemessener Frist unverzüglich nach Empfang der Leistungen anzuzeigen. Kosten, die bei Inanspruchnahme Dritter trotz Bereitschaft von der VISPRO AG zur Mängelbehebung entstehen, trägt der Auftraggeber. Für die rechtliche, insbesondere wettbewerbs-, marken- und verwaltungsrechtliche Zulässigkeit der Entwürfe und Ausarbeitungen übernimmt die VISPRO AG keine Haftung. Ebenso haftet sie nicht für die Richtigkeit von Text und Bild, wenn Arbeiten vom Auftraggeber genehmigt wurden oder eine Vorlage zur Kontrolle dem Auftraggeber zumindest angeboten wurde. Die vom Auftraggeber überlassenen Unterlagen (Fotos, Texte, Modelle, Muster etc.) werden von der VISPRO AG unter der Annahme verwendet, dass der Auftraggeber zu deren Verwendung berechtigt ist und bei Bearbeitung oder Nutzung keine Rechte Dritter verletzt werden. VISPRO AG übernimmt keinerlei Haftung für Schäden oder Fehler, die der Auftraggeber bzw. ein Zulieferer verschuldet hat.

09 Namensnennung und Belegexemplare

VISPRO AG ist zur Anbringung seines Namens bzw. Logos auf jedem von ihr entworfenen Werk/Produkt berechtigt. Form und Dauer der Kennzeichnung können mit dem Auftraggeber abgesprochen werden. Von allen produzierten Arbeiten sind der VISPRO AG unaufgefordert 5 einwandfreie Belege (bei Kleinstauflagen oder wertvollen Stücken eine angemessene Zahl) zu überlassen. Der VISPRO AG steht das Recht zu, diese Belege als Leistungsnachweis seiner Arbeiten zu verwenden und zu veröffentlichen (Eigenwerbung).

10 Druckaufträge

Bei Druckaufträgen erhält der Kunde ein «Gut zum Druck» und hat dieses zu kontrollieren, zu visieren oder in anderer Form (Bsp. E-Mail) zu bestätigen und innerhalb der gesetzten Frist zurückzusenden. Die VISPRO AG lehnt jede Haftung ab, wo Fehler oder Änderungswünsche vom Auftraggeber beim «Gut zum Druck» nicht beanstandet wurden, oder wenn der Kunde das «Gut zum Druck» nicht rechtzeitig zurücksendet und es dadurch zu Terminverschiebung seitens der Druckerei kommt. Wird auf die Farbtreue des Druckgutes grossen Wert gelegt, so wird zusätzlich zum «Gut zum Druck» ein elektronisches oder ein analoges Proof (Andruck) erstellt. Diese Dienstleistung wird dem Kunden zusätzlich verrechnet. Farbabweichungen unter 15% sind jedoch auch bei vorrangigem Proof nicht auszuschliessen. Die VISPRO AG lehnt jegliche Haftung bei solchen Farbabweichungen ab.

11 Zahlungsbedingungen

Bei Projekten oder Teilprojekten bis CHF 20’000.00, mit einem Umsetzungszeitraum von max. 60 Tagen, werden 50% der Projekt- oder Teilprojektsumme vor Auftragsbeginn abgerechnet. 50% nach Auftragsabschluss bzw. Datenübergabe an einen Projektpartner (Bsp. Druckerei) oder an den Kunden. Bei Projekt- oder Teilprojektsummen über CHF 20’000.00 oder einem Umsetzungszeitraum über 60 Tagen werden montaliche Raten abgerechnet. Die Zahlungsfrist von Rechnungen ist, sofern zwischen den Parteien keine weiteren Vereinbarungen getroffen wurden, innert 14 Tagen rein netto. Bei grossem Zeitaufwand für die Auftragserfüllung hat die VISPRO AG Anspruch auf angemessene Akontozahlungen. Enthält die Auftragsbestätigung ein Kostendach und erkennt die VISPRO AG, dass dieses zur Realisierung des Leistungsumfangs nicht ausreicht, teilt sie dies dem Kunden frühzeitig mit und informiert ihn über den erwarteten Zusatzaufwand. Akzeptiert der Kunde den Zusatzaufwand, wird ein neues Kostendach vereinbart. Andernfalls hat der Kunde die Wahl, entweder den Leistungsumfang zu reduzieren oder vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle des Vertragsrücktritts sind die von der VISPRO AG bereits erbrachten Leistungen zu vergüten.

12 Verrechnungssätze

Auf Anfrage.

13 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von VISPRO AG und es gilt ausschliesslich das dortige Recht.

14 Kontakt

VISPRO AG, Agentur für Web & Werbung, Hauptstrasse 24, CH-5200 Brugg, Telefon +41 56 441 30 30, info@vispro.ch, www.vispro.ch

15 Handelsregister-Nummer

CHE-196.654.657

16 MWST-Nummer

CHE-196.654.657 MWST

17 Bankverbindung

PostFinance AG, 3030 Bern, IBAN: CH84 0900 0000 6062 1187 1

Copyright 2018 Seaside Media. All Rights Reserved.